Neurobotik e.V.

Verein für angewandte Neurowissenschaft und Robotik


Neurobotik e.V. Website / Tagungen und Wettbewerbe


Tagung "Signalverarbeitung in neuronalen Netzen" in Verbindung mit dem 1. Rug Warrior Hindernislauf 1997, 23. bis 25. Mai 1997 in Stuttgart

Die Signalverarbeitung in neuronalen Netzen wurde mit Vorträgen aus biologisch-medizinischer Sicht und aus Sicht der Informatik beleuchtet. Neben den Vorträgen wurde ein Wettbewerb autonomer mobiler Kleinroboter und eine Exkursion durchgeführt. Im einzelnen hatten wir folgendes Programm:


Freitag

20.00 Uhr Vortrag: „Aufbau und Funktion einer Nervenzelle“ (SS)
Samstag
10.00 Uhr Vortrag: Künstliche Neuronale Netze in der Informatik“ (ME)
11.30 Uhr Roboter Wettbewerb: „1. Rug Warrior Hindernislauf 1997“
14.30 Uhr
Exkursion zum Institut für Parallele und Verteilte Höchstleistungsrechner, Abteilung Bildverstehen,
Demonstration des SNNS - Stuttgarter Simulator für Neuronale Netze - und Vorführung Autonomer
Mobiler Roboter (GM, BG, HGF)
20.00 Uhr Musical: „Miss Saigon“
Sonntag
10.00 Uhr Vortrag: „Optische Signalverarbeitung in biologischen Systemen“ (TR)
11.30 Uhr Gruppenarbeit: „Unsere zukünftigen Aktivitäten“


Zu den Vorträgen lautete das Feedback der Teilnehmer: Grundlagenvermittlung, Einblick in fremde Themengebiete, informativ, gut aufbereitet, zum Teil sehr speziell und komplex, zum Teil auch für Laien gut verständlich.


Die Siegerehrung des 1. Rug Warrior Hindernislaufs 1997 fiel folgendermaßen aus:

1. Platz: Team „Fränkische Schweiz“ (TR, JS, DW, SH)
2. Platz: Team „Stuttgart“ (BG)
3. Platz: Team „Rostock“ (IS, BW)


Auf einem Parkour von ca. zehn Meter Länge und zwei Meter Breite wurden drei Läufe durchgeführt. Die Aufgabe war, möglichst schnell von der Startlinie an den Hindernissen vorbei zur Ziellinie zu kommen. Eine Lichtquelle markierte die Ziellinie. Die Startpositionen wurden ausgelost. Als besonders problematisch für die baugleichen Rug Warrior, die sich nur durch ihre Software unterschieden, erwies sich die Reflexion des Lichtes an der weißen Wand und an der Rückseite der Hindernisse. Folgende Zeiten wurden gemessen:



Team: „Stuttgart“

Team: „Fränkische Schweiz“

Team: „Rostock“

1. Lauf

Startplatz: 2

Zeit: 2:06:35

Platz: 2

Startplatz: 1

Zeit: 00:56:37

Platz: 1

Startplatz: 3

Zeit: Zeitüberschreitung

Platz: 3

2. Lauf

Startplatz: 3

Zeit: Zeitüberschreitung

Platz: 2

Startplatz: 2

Zeit: 1:01:91

Platz: 1

Startplatz: 1

Zeit: Zeitüberschreitung

Platz: 2

3. Lauf

Startplatz: 1

Zeit: 5:40:04

Platz: 3

Startplatz: 3

Zeit: 1:26:64

Platz: 1

Startplatz: 2

Zeit: 4:00:51

Platz: 2

Gesamt

Platz: 2

Platz: 1

Platz: 3


Haben zwei Teams in den drei Läufen die gleichen Plätze erreicht (hier 2, 2, 3 und 3, 2, 2), so erhält das Team die höhere Plazierung in der Gesamtwertung, dessen Roboter öfter ins Ziel gelangte. Das Feedback der Teilnehmer lautete: Highlight, witzig, interessant, spaßig, größerer Anreiz als Vorträge, motivierend, war ein Spaß, sehr motivierend, informativ ...


In den Räumen des Instituts für Parallele und Verteilte Höchstleistungsrechner wurden drei große Autonome Mobile Roboter, zahlreiche Rug Warriors, Videoausschnitte über das Roboter Praktikum an der Universität Stuttgart und einen Roboterwettbewerb in der USA, sowie der SNNS vorgeführt. Das Feedback der Teilnehmer fiel folgendermaßen aus: toll, breiter Überblick, auch Zeit für Verständnisfragen, gut, sehr gut, informativ, wichtige Kontakte, erfahrene Ansprechpartner für den Rug Warrior.


In der Gruppenarbeit wurde die Struktur eines zukünftigen Vereins erarbeitet. Abgelehnt wurde ein Verein, der ausschließlich dazu dient, Geld zur Unterstützung unserer Aktivitäten zu sammeln. Vielmehr sollen sich in dem zukünftigen Verein die Mitglieder aktiv beteiligen können. Zudem soll der bisher bestehende lockere Zusammenschluß (U.S.S. Miracle) neben dem Verein existieren.



Neurobotik e.V. Website / Tagungen und Wettbewerbe

-- (c) Neurobotik e.V. ---- generated: 03.09.2002 ---- hpb ver0.2 build_2002_09_03 --- feedback --